Termine  

Di Jul 25, 2017 @10:00 - 11:00
QiGong Gemeindezentrum
Di Jul 25, 2017 @14:00 - 18:00
Dienstags-Fahrradtour Gemeindezentrum
Di Jul 25, 2017 @17:00 - 18:00
Kinderturnen Turnhalle Hammah
   
Di Jul 25, 2017 @19:30 -
Darts - Elbdeichliga Gemeindezentrum
Do Jul 27, 2017 @10:00 - 00:00
Sportwoche
So Jul 30, 2017 @11:00 -
Faustball 2. Bundesliga Frauen Sportplatz
Di Aug 01, 2017 @19:30 -
Darts - Elbdeichliga Gemeindezentrum
Fr Aug 11, 2017 - So Aug 13
Landeslehrgang Faustball Jugend14
Fr Aug 11, 2017 @19:30 -
Darts - Elbdeichliga Gemeindezentrum
Sa Aug 12, 2017 - So Aug 13
Landeslehrgang Faustball Jugend14
So Aug 13, 2017 - So Aug 13
Landeslehrgang Faustball Jugend14
Sa Aug 19, 2017 @10:00 -
Faustball mixed8 Sportplatz
Fr Aug 25, 2017 @19:30 -
Darts - Elbdeichliga Gemeindezentrum
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Faustball Lyrik

Melodie: Dort vor dem alten Brunnen ......

Faustballturnier ist heute, in (Düdenbüttel) in dem schönen Ort,
da kamen viele Leute, denen der Sport Freude macht.
Alte und junge Herren [Damen] kämpfen um den Pokal;
Und wer ihn dann erobert, dem gilt ein dreifach „Hurra“!

Refrain:  Der Faustballsport ist schön, 
man muß nur ein bißchen was versteh’n.
wiederholen

Ach es meinen gar viele, Faustball: „O jemine“!
Ist für alte Leute, Fußball nur wär‘ „okay“;
Doch daß dies gar nicht wahr ist, weiß jeder, der selbst spielt,
denn in so’m scharfen Spielchen, da wird es keinem kühl.

Refrain:  .....

Da heißt es tüchtig laufen, nach jedem kurzen Ball;
Und erst die angeschnitt’nen, die sind nicht jedermanns Fall.
Manche die drehen rückwärts, and’re steh’n in der Luft;
Ja, so ein Faustballspielchen ist doch die wahre Lust.

Refrain:  .....

Ist das Turnier zu Ende, sind die Trophäen kassiert,
geht es nach Hause zu Muttern und dort wird viel erzählt.
„In (Düdenbüttel) da war es prima, in  (Düdenbüttel) da war es schön
und woll‘n wir alle hoffen, daß wir uns wiedersehen“!

Refrain:  .....

Ich bin nur ein einfacher Lederball
Und werde mit den Fäusten geschlagen.
Ich lebe im Flug und lebe im Fall
Und bin auf dem Spielfeld überall,
wohin eure Schläge mich tragen.

Mein Lebensraum ist ein Rasenstück,
in zwei Felder geteilt, durch die Leine.
Ich muß durch die Luft und zum Boden zurück,
überflieg' auch die Leine, dann ist es meine Glück.
Dazu aber braucht’s zwanzig Beine!

Zwanzig Arme sind nötig und Köpfe wohl zehn,
um anständig mit mir zu spielen.
Ich aber muß in die Augen euch seh’n.
Ihr spielt manchmal schlecht und spielt manchmal schön.
Nicht jeder vermag mich zu zielen.

Doch immer freut es mich, bei euch zu sein,
auf den Rasen, im Wind und im Lichte.
Ich gehöre nun mal zu eurem Verein
Und gehe  - im Netz- auch noch mit euch zum Wein!

Das ist meine kleine Geschichte.

Dr. Hans Hecker

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948