Termine  

Di, 31. Mär 2020
10:00 - 11:00
QiGong
Gemeindezentrum
Di, 31. Mär 2020
17:00 - 18:00
Kinderturnen
Turnhalle Hammah
Fr, 03. Apr 2020
14:45 - 15:45
Vorschulturnen
Turnhalle Hammah
Fr, 03. Apr 2020
15:45 - 16:45
Eltern-und-Kind-Turnen
Turnhalle Hammah
   
Fr, 03. Apr 2020
18:00
Förderkreis des SVD, Jahreshauptversammlung !! vertagt !!
Mühlenschänke Grefenmoor
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Am vergangenen Sonntag trat der SVD zum sechsten Spieltag der zweiten Bundesliga Ost in Güstrow an. Mit einem glatten 3:0 – Sieg gegen Kaulsdorf und einer leider ebenso glatten 0:3 – Niederlage gegen Bardowick halten die SVD – Damen weiter Kurs auf die Aufstiegsspiele.

 

Im ersten Spiel musste das SVD – Team gegen den Tabellendritten, die SG Stern Kaulsdorf, antreten. Mit nur zwei Punkten Rückstand einer der ärgsten Konkurrenten um einen Platz bei den Aufstiegsspielen.

Hellwach starteten die Düdenbüttlerinnen bei heißem Wetter in die wichtige Partie. Von Anfang an konnte der SVD dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und ging von Beginn an in Führung. Durch starke Leistungen in allen Mannschaftsteilen hielt man den Gegner den gesamten Satz auf Distanz und beendete diesen schließlich mit 11:6.

Im zweiten Satz kam es zu keiner Veränderung, weiterhin sehr gute Leistungen auf allen Positionen führten zum erneuten 11:6 – Satzgewinn.

Satz drei sollte nun gleich die Entscheidung bringen. Durch konzentrierte Leistungen konnte auch dieser Satz souverän mit 11:7 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel trat der SVD gegen den TSV Bardowick an und hatte sich zum Ziel gesetzt die Tabellenführung zu verteidigen.

Der SVD startete gut in den ersten Satz und konnte bis zum Stand von 9:8 in Führung gehen. Drei unnötige Fehler in Folge führten allerdings zum 11:9 – Satzsieg des TSVs.

Im zweiten Satz fanden die Düdenbüttlerinnen zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Viele unnötige Fehler auf allen Positionen und fast keine Punkte im Angriff gestalteten den Satz. Erst zum Ende des Satzes war ein kleines Aufbäumen des SVDs zu erkennen, dennoch ging der Satz mit 11:6 an Bardowick.

Ein ähnliches Bild war in Satz drei zu sehen. Die Düdenbüttlerinnen zeigten sich bemüht, ein richtiger Spielfluss war allerdings nicht zu erkennen. Hinzu kam, dass die Bardowicker Hauptangreiferin sich heute in einer sehr guten Form zeigte. Der Satz musste schließlich mit 11:7 an Bardowick abgegeben werden.

Fazit: Aufgrund der Niederlage gegen Bardowick musste die Tabellenführung an den TSV Bardowick abgegeben werden. Durch den wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten um einen Platz bei den Aufstiegsspielen, die SG Stern Kaulsdorf, kann dieser weiterhin mit zwei Punkten auf Distanz gehalten werden.

Am letzten Spieltag in vier Wochen fällt für den SVD in Kellinghusen mit den Spielen gegen Breitenberg und Kellinghusen endgültig die Entscheidung.

 

Es spielten: Olga Riske, Anna-Lena Rathjens, Lena Dubbels, Sarah Borchers-Saß, Lea Peters und Franziska Eckhoff

Betreuer: Rainer Dubbels und Peter Borchers-Saß

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.