Termine  

Di, 26. Mär 2019
10:00 - 11:00
QiGong
Gemeindezentrum
Di, 26. Mär 2019
17:00 - 18:00
Kinderturnen
Turnhalle Hammah
Mi, 27. Mär 2019
18:30 - 19:30
HIT-Training (Fitness)
Gemeindezentrum
Do, 28. Mär 2019
09:00 - 10:00
Bauch/Beine/Po
Gemeindezentrum
Fr, 29. Mär 2019
14:45 - 15:45
Vorschulturnen
Turnhalle Hammah
Fr, 29. Mär 2019
15:45 - 16:45
Eltern-und-Kind-Turnen
Turnhalle Hammah
   
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Das vergangene Wochenende war für unsere Faustballer/innen kaum zu überbieten.

Am Samstag konnten unsere 14er Mädels und unsere erste Herren perfekte Spieltage hinlegen:

 

Landesmeister weibliche Jugend 14: In Ahlhorn traf man in der Gruppenphase auf Mannschaften aus Selsingen, Elsfleth und Lemwerder. Im ersten Spiel gegen Selsingen verschlief man den ersten Satz. Gerade im Angriff schlichen sich noch zu viele Fehler ein, sodass man den Satz folgerichtig mit 9:11 abgab. Im zweiten Satz konnte man sich etwas verbessern, auch wenn noch Luft nach oben da war. 11:9 wurde der Satz gewonnen. So stand nach dem ersten Spiel ein Unentschieden zu Buche. Es folgte das Spiel gegen den vermeintlich stärksten Gegner aus Elsfleth. Doch hier konnten wir der starken Schlagfrau durch eine sehr starke Abwehrleistung schnell den Zahn ziehen. 11:9 und 11:6 konnten wir gewinnen. Zum Abschluss der Gruppenphase spielte man dann gegen Lemwerder. Da diese bereits ausgeschieden waren, fehlte dort die Spannung im Spiel. Wir konnten souverän unser Spiel abspulen und klar mit 11:4 und 11:5 gewinnen. Dadurch war der Gruppensieg gesichert. Im Halbfinale ging es gegen den Wardenburger TV. Wir starteten wieder sehr stark. Dank unserer starken Abwehr kamen die Warderburgerinnen nicht ins Spiel. Beim Stand von 8:2 brach unsere Spiel dann kurz zusammen. Nach einer Auszeit konnte dann aber wieder die Konzentration hergestellt werden. So stand am Ende ein 11:7 und 11:8. Damit war der Finaleinzug gesichert. Durch eine überraschende Niederlage der Schnverdingerinnen im Halbfinale traf man nun erneut auf die Mädchen aus Selsingen. Anders als im Gruppenspiel fand man von Beginn an besser in die Partie. 11:8 sicherte man sich den ersten Satz. Die Selsingerinnen wechselten gefühlt nach jedem dritten Ball die Schlagfrauen ein und aus,wodurch wir uns etwas irritieren ließen. Knapp mit 9:11 wurde der Satz abgegeben. Doch der Entscheidungssatz ließ keine Fragen mehr offen. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr konnte man nun überzeugen und klar mit 11:3 den Sieg und damit den Landesmeistertitel sichern. Endlich konnte wieder ein Finale gewonnen werden. Damit kann man mit mehr Selbstvertrauen die anstehenden Aufgaben ins Auge fassen. Am 20./21.08. gilt es die starke Vorstellung bei den Norddeutschen Meisterschaften zu bestätigen.

Heimspieltag 1.Herren: Unsere erste Männermannschaft spielte am Samstag ebenfalls stark auf. Zu Gast waren die Mannschaften aus Moslesfehn und Wuppertal. Im ersten Spiel traf man auf den Tabellenersten aus Moslesfehn. Überraschend deutlich konnte man hier einen 3:0 Erfolg einfahren. Auf allen Positionen konnte man an die Leistungsgrenzen gehen und so die vermeintliche Überraschung schaffen. Nach der Pause ging es dann gegen die Männer aus Wuppertal. Denkbar knapp wurde der erste Satz abgegeben. Doch die, in dieser Saison bereits gezeigten Aufholjagden, wurden nun wieder zur Schau gestellt. Gleich drei Sätz am Stück konnte man sich nun sichern und damit den Sieg klar machen. Es bleibt dabei: Zuhause ist der SVD nicht zu schlagen. 4 Spiele zuhause - 4 Sieg. Mit nun 10:6 Punkten steht man auf einem hervorragenden 4.Platz.

Spieltag 2. Damen: Die Regionalligamannschaft trat am Sonntag in Wangersen an. Die Spiele gegen den TSV Bardowick II und Wangersen I konnten gewonnen werden, lediglich gegen den Tabellenprimus Wangersen II musste man sich geschlagen geben.

Spieltag 2./3.Herren: In Hammah galt es für beide Mannschaften sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Unsere zweite Herren konnte die steigenden Leistungen vom letzten Spieltag bestätigen und sich mit 8:0 Punkten etwas aus dem Keller absetzen. Anders unsere dritte Herren. Durch die Verletzung von Schlagmann Jannes O. musste man mit 5 Abwehrspielern antreten. Das machte es schwer, mitzuhalten. So konnte man 2:6 Punkte einfahren und muss nun am letzten Spieltag um den Klassenerhalt bangen.

J.D.

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Akzeptieren