Termine  

Mi, 26. Feb 2020
18:30 - 19:30
Bauch / Beine / Po
Gemeindezentrum
Fr, 28. Feb 2020
14:45 - 15:45
Vorschulturnen
Turnhalle Hammah
Fr, 28. Feb 2020
15:45 - 16:45
Eltern-und-Kind-Turnen
Turnhalle Hammah
Di, 03. Mär 2020
08:30 - 09:30
Bauch / Beine / Po
Gemeindezentrum
Di, 03. Mär 2020
10:00 - 11:00
QiGong
Gemeindezentrum
Di, 03. Mär 2020
17:00 - 18:00
Kinderturnen
Turnhalle Hammah
   
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

1.Damenmannschaft kehrt mit 0:4 Punkten aus Bardowick zurück

Am vergangenen Sonntag traten wir die Reise nach Bardowick zu den beiden noch ungeschlagenen Tabellenführern an. Nach einem sehr guten und einem etwas schwächeren Spieltag wollten wir nun die nächsten Punkte einfahren. Das dieses nicht einfach werden wird, war uns von Anfang an klar.

Um 12:45 Uhr durften wir im zweiten Spiel des Tages gegen den Lemwerder TV starten. Dieser konnte sich in einem hart umkämpften 5-Satz-Spiel die ersten Punkte des Spieltages sichern.

Optimistisch starteten wir in das Spiel, denn die Statistik sprach für uns: Noch nie hatten wir in der Halle ein Spiel gegen Lemwerder verloren. Wir erwischten einen guten Start und konnten bis zur Mitte des Satzes in Führung bleiben. Allerdings schlich sich dann der Fehlerteufel ein und auf fast allen Positionen kam es zu überflüssigen Fehlern. Dennoch ließen wir uns nicht abschütteln und lieferten uns bis zum Ende einen hart umkämpften ersten Satz, der denkbar knapp mit 11:9 in Lemwerder seinen Sieger fand.

Auch der zweite Satz zeigte zwei Gegner auf Augenhöhe, die sich nichts schenkten. Durch unsere eigene Schusseligkeit gelang es uns auch hier nicht den Satz nach Hause zu bringen und wir mussten ihn mit 11:7 an Lemwerder abgeben.

Im dritten Satz schafften wir es nun endlich die überflüssigen Fehler abzustellen und ernteten mit dem 11:8 den verdienten Lohn.

Auch im vierten Satz lagen wir lange Zeit in Führung, doch Lemwerder gab sich niemals auf. Am Ende schafften wir es leider nicht die entscheidenden Punkte zu machen, sodass auch dieser Satz mehr als knapp mit 11:9 an Lemwerder ging.

Um nun inzwischen 14:00 Uhr starteten wir neu motiviert in das Spiel gegen Bardowick und wollten wenigstens zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Von Beginn an zeigte sich, dass dies kein leichtes Unterfangen werden wird. Hart umkämpfte Ballwechsel mit guten Aktionen auf beiden Seiten kennzeichneten das Spiel. In einem nie enden wollenden ersten Satz gingen wir schließlich mit 15:14 als Sieger vom Platz.

Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich spannend, wobei wir von Anfang an in Führung gehen konnten. Diese Führung gaben wir bis zum Ende nicht mehr ab und konnten somit den Satz mit 11:9 gewinnen.

Die letzten drei Sätze verliefen nun leider ähnlich… Wir spielten fast die gesamten Sätze auf allen Positionen stark und verpassten es leider in den entscheidenden Momenten die entscheidenden Punkte zu machen. Des Weiteren schlichen sich Fehler ein, die wir uns gegen eine Mannschaft wie Bardowick nicht erlauben dürfen, sodass Bardowick sich die letzten drei Sätze hauchdünn mit 12:10, 11:9 und 11:9 sichern konnte.

Fazit: Wir sind in der Lage gegen die stärksten Teams der Liga mitzuhalten und müssen es nur noch schaffen auch in den entscheidenden Momenten fehlerfrei zu bleiben und zu Punkten.

Es spielten: Olga Riske, Anna-Lena Rathjens, Lena Dubbels, Sarah Borchers-Saß, Lea Peters und Franziska Eckhoff

Betreuer: Rainer Dubbels

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.